In der Logistikabteilung eines Spitals liefern täglich unzählige Lieferanten Produkte an: vom OP-Handschuh- über den Gemüsehändler bis zum Fleischlieferanten. Diese Lieferungen sind fachgerecht einzulagern. Ebenso hoch ist die Zahl getätigter Bestellungen, schliesslich dürfen keine Engpässe entstehen. Etliche Lieferscheine müssen kontrolliert, Rechnungen kontiert und verbucht werden. Das muss nicht sein: Mit Pistor wird es einfacher.

Mit der Pistor Spitallogistik-Lösung wird Ihr Pflegepersonal entlastet, Ressourcen im Lagerbereich werden freigesetzt und zusätzliche Logistikkapazität für Pandemiefälle geschaffen. Auch der administrative Bereich wird durch den papierlosen Datenaustausch vereinfacht. Ausserdem arbeiten Mitarbeitende effektiver und konzentrieren sich auf ihre Kernaufgaben. Dies erhöht die Patientensicherheit, entlastet das Pflegepersonal und senkt gleichzeitig die Kosten.

Unsere Lösung – Ihr Vorteil

Bestellen leicht gemacht

Das umfassende Pistor Produktsortiment für Küche, Hauswirtschaft und medizinische Versorgung bestellen Sie komfortabel über Ihr eigenes Bestellsystem. In den Stationslagern erfasst die Versorgungslogistik den Bedarf per Scanner. Sämtliche Bestelldaten werden via Schnittstelle an Pistor übermittelt. Der vereinfachte Prozess entlastet das Logistik- und Einkaufspersonal im Spital.

Operative Beschaffung durch Pistor

Weiter übernimmt Pistor für Spitäler die operative Beschaffung und Finanzierung. Wir lagern die Produkte an unserem Hauptsitz in Rothenburg ein und führen die Mindestbestände gemäss Ihrem Bedürfnis. Auf Wunsch bleibt der strategische Einkauf für die medizinische Versorgung ganz oder teilweise in Spital-Verantwortung. Sie entscheiden, welcher Lieferant welche Produkte zu welchem Preis liefern darf. Wir kaufen die Artikel zu den verhandelten Konditionen beim Lieferanten ein.

Alles in einer Lieferung

Mit unseren 3-Zonen-Lastwagen stellen wir Produkte unterschiedlicher Temperaturzonen in einer Anlieferung zu. Dank dem umfangreichen Food-Sortiment beliefern wir bereits viele Kunden im Spitalküchen- und Hauswirtschaftsbereich und fahren somit sowieso ins Spital. Die Vollsortimentslieferung (Food, Non-Food inkl. medizinisches Versorgungsmaterial und Gefahrenstoffe) in einem Lastwagen und mit einer Anfahrt spart nicht nur wertvolle Ressourcen im Spital, sondern schont gleichzeitig die Umwelt.

Vorteile

Im Überblick

  • Entlastung Pflegepersonal
  • Freisetzen von Ressourcen durch Auslagerung von Prozessen
  • Mitarbeitende konzentrieren sich auf Kernaufgaben
  • Nutzen Sie Lagerflächen für Ertragsquellen
  • Administrativer Bereich wird vereinfacht
  • Vollsortiment wird in einem Lkw angeliefert
  • Ökologisches Handeln durch weniger Anlieferungen und papierlose Prozesse
  • Tiefere Kosten
  • Profitieren Sie vom hohen Qualitätsstandard durch unsere langjährige Erfahrung im Lebensmittelbereich
pistor spitallogistik 01
  • pistor spitallogistik 01

Erfahrung und Know-how

Pistor verfügt über langjährige Erfahrung entlang der ganzen Wertschöpfungskette im Lebensmittelbereich. Unsere Mitarbeitenden sind es sich gewohnt, hohe Anforderungen an die Temperatur, die Distribution und das Handling allgemein zu erfüllen und die Rückverfolgbarkeit der Chargen (MHD-Management) sicherzustellen. Pistor verfügt über eigene Chauffeure und kann somit direkten Einfluss nehmen. Falls mal etwas nicht funktioniert, kommunizieren wir auf Augenhöhe und agieren lösungsorientiert. Unser Know-how nutzen wir seit ein paar Jahren auch im Vertrieb von medizinischem Verbrauchsmaterial.

Das Plus in der Logistik entlastet

Das ist aber noch nicht alles: Pistor bietet Spitälern ein Plus mit dem Angebot rund um die Spital Warenbewirtschaftung: Die Gesamtlieferung ist bereits auf die einzelnen Stationen vorkommissioniert. So entlastet Pistor die Warenannahme des Spitalbetriebs. Die Produkte werden auf Rollbehältern direkt für die einzelnen Stationen bereitgestellt. Somit ist kein Zentrallager mehr notwendig. Das Pflegepersonal muss die Produkte nicht mehr selbst abholen und kann sich auf seine pflegerischen Aufgaben fokussieren. Die dadurch freiwerdende Lagerfläche kann für wertschöpfende Tätigkeiten genutzt werden.

Papierlose Verrechnung

Der zeitraubende administrative Aufwand gehört endgültig der Vergangenheit an. Sowohl der Einkauf als auch die Buchhaltung werden durch die papierlosen Prozesse entlastet. QR-Codes und elektronische Lieferscheine sorgen für eine bessere Übersicht. Uns ist die Nähe zu Ihnen wichtig – ob im Einkauf, der Logistik, in der IT oder dem Qualitätsmanagement. Wir setzen auf persönliche Kommunikation und schnelle Lösungswege.

Deshalb vertraut uns das KSW

Im Kantonsspital Winterthur (KSW) muss sich das Pflegepersonal nicht mehr um Bestellungen und Lagerbewirtschaftung kümmern. Pistor übernimmt die interne Versorgungslogistik, die kommissionierte Anlieferung der Produkte und sorgt damit für Entlastung.

KSW-Urs-Haring-Spitallogistik-Pistor
Dank der Unterstützung von Pistor können wir unsere Logistikdienstleistungen noch besser auf die Bedürfnisse unseres Spitals ausrichten.

Urs Haring, Leiter Logistik Kantonsspital Winterthur

Die Pistor Dienstleistungen im Überblick

In der Logistik

  • Stations-Kommissionierung gemäss spitalinternem Tourenplan
  • Anlieferung an das Zentrallager oder direkt auf die Stationen
  • Intralogistikdienstleistungen nach Bedarf
  • Führen des Pandemielagers
  • Lagerbewirtschaftung

Im operativen Einkauf

  • Bestellungen ausführen (Übermittlung via Schnittstelle)
  • Stammdatenpflege (Übermittlung via Schnittstelle)
  • Artikeldisposition (aufgrund von Mindestbeständen sind immer genügend Artikel verfügbar)
  • Aktive Lieferantenbetreuung
  • Vorfinanzierung

Im Datenaustausch

  • Elektronische Anbindung (Schnittstelle)
  • Elektronischer Datenaustausch der Bestellungen, Stammdaten und Lieferinformationen
Pistor Ansprechpartner Leitung Care Rebekka Gisin neu

Rebekka Gisin

Leitung Care

Haben Sie Fragen zur Spitallogistik-Lösung? Wir unterstützen Sie gerne.

+41 41 289 84 20