Zahnpasta, Mundwasser und Kaugummi – der typische Geschmack und Geruch ist uns vor allem durch die Pfefferminze bekannt. Sie ist eine robuste, pflegeleichte Pflanze und zählt zu den beliebtesten Gewürz- und Heilpflanzen überhaupt.

Die Pfefferminze stammt aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Ihr Herkunftsland ist England – dort wurde sie im 17. Jahrhundert entdeckt. Die Blätter enthalten vorwiegend die ätherischen Öle Menthol und Linalool, aber auch Flavonoide und Bitterstoffe. Pfefferminze wirkt schleimlösend bei Erkältungen und lindert Kopfschmerzen. Weiter regt sie die Verdauung sowie die Darmaktivität an und entspannt die Muskulatur. In der Hausapotheke ist besonders der Tee bekannt: Er wirkt heiss und kalt.

Ob süss oder salzig - sie verleiht jedem Gericht das gewisse Etwas.

Pfefferminze-Illustration
Illustration: Konrad Beck

Wissen

Mentha piperita

Einer Sage nach stammt der Gattungsname Mentha von der Nymphe namens Minthe. Sie war die Geliebte von Hades, dem Gott der Unterwelt. Seine Gattin Persephone wurde eifersüchtig und verwandelte die Geliebte in eine duftende Pflanze, die Minze.

Tipp

Lecker, gesund und hip sind grüne Smoothies mit Pfefferminze.

Wissen

Achtung:

Pfefferminzöl soll nicht bei Asthma angewendet werden – es kann Asthmaanfälle auslösen.

After Eight

Pfefferminze After Eight Logo
Der unwiderstehliche Mix von Schokolade und Minze seit 1962.

Die Blätter sind hell- bis dunkelgrün mit violett gefärbten Blattnerven. Die Blüten können lila, rosa, aber auch weiss sein.

Tipp

Weitere Inspirationen?

In unserem Blog «Inspiration» finden Sie Trends, Saisonales und Erfolgsgeschichten aus der Branche.

zur Übersichtsseite «Inspiration»