Das Startup «Mastercoldbrewer» aus St. Gallen hat das Geheimnis um den Erhalt der Aromavielfalt der Kaffeebohne gelöst und das Kaltbrühverfahren revolutioniert.

Kaffee – vielfältiger Aromaträger

In gerösteten Kaffeebohnen stecken zahlreiche Aromen, die von dunkler Schokolade über fruchtige Waldbeeren bis hin zu floralen Noten reichen. Durch das ursprüngliche Brühverfahren mit Hitze gehen viele davon verloren und es werden Bitterstoffe und Säuren aus der Bohne gelöst. Im kalt- gebrühten Kaffee bleiben viele dieser Aromen erhalten.

Uraltes Cold-Brew-Verfahren

Diese Art Kaffee zu brühen ist nicht neu, denn die Japaner bereiten ihren Kaffee schon seit einigen Jahrhunderten so zu. Die einfachste Methode ist: gemahlener Kaffee wird mit Wasser vermischt und verschlossen bei Raumtemperatur zwischen 8 bis 24 Stunden gelagert. Danach wird er mehrmals gefiltert und fertig ist der Cold Brew Kaffee.

Spin-Cold Brew® – die Innovation

Die «Mastercoldbrewer» haben gemeinsam mit der Zürcher Hochschule (zhaw) eine Methode entwickelt, die das Maximum an Frische und Kaffeearomen in den Cold Brew Kaffee transportiert. Und das innerhalb kürzester Zeit, denn von der ganzen Kaffeebohne bis zum Getränk dauert die Zubereitung nur wenige Minuten.

re-coffee-grafik-2

Einmal schleudern bitte!

Der Unterschied zum traditionellen Kaltbrühen liegt darin, dass die ganzen Kaffeebohnen im Wasser gemahlen werden. Das löst innert kürzester Zeit die Aromen aus der Bohne und schliesst sie im Wasser ein. Die restlichen Feststoffe werden am Ende geschleudert und gefiltert. Die kurze Zubereitungszeit verhindert zudem Ausseneinwirkungen, die den Geschmack verändern könnten.

Moodbild_Milky_1
  • re-coffee-milky-2
  • re-coffee-black
  • Moodbild_Milky_1

Fair auf der ganzen Linie

Alle Produkte werden nach fairen Richtlinien produziert und sind Fairtrade Max Havelaar zertifiziert. Mit dem Kauf von Re-Coffee fördern Sie die Landwirte und Genossenschaften, die am Anbau des Kaffees beteiligt sind. Zusätzlich sind die Re-Coffee-Produkte im Micro-Sharing Projekt «Tigray – mit Wasser gegen Hunger» von Helvetas Schweiz integriert. Das heisst mit jeder Flasche wird einer Person in Äthiopien den Zugang zu 2, 5 Litern Wasser ermöglicht. Auf diese Weise wird dem Ursprungsland wieder etwas zurückgegeben.

Nur kalter Kaffee? Von wegen!

re-coffee-019940-1

«Re-Coffee Black» besticht durch seinen puren Kaffeegeschmack, ist aromatisch-mild und arm an Säuren und Bitterstoffen. Hergestellt aus äthiopischen Arabica-Sidamo Kaffeebohnen, ohne Zucker und Zusatzstoffe und ist zu 100% natürlich. Eine Flasche Re-Coffee entspricht dem Koffeingehalt von drei Espressi. Der «Black» lässt sich auch sehr gut aufpeppen – sei es mit Fruchtsäften, Sirupen oder Spirituosen. Erlaubt ist alles was schmeckt.

Zum Re-Coffee Black im Online Shop

«Re-Coffee Milky» ist die samtig-cremige Variante für all jene, die ihren Kaffee hell mögen. Mit Schweizer Vollmilch verfeinert und etwas Agavendicksaft gesüsst, schmeckt er leicht süsslich. Der Milky ist eine gute Alternative zu den teils überzuckerten kalten Kaffeegetränken.

Zum Re-Coffee Milky im Online-Shop

re-coffee-019940

Bilder: Sezeryadigar/Getty Images, Mastercoldbrewer AG

Sandra-Liegl-Gil-Autorin

Sandra Liegl-Gil

Autorin

Als gelernte Köchin wetzte ich früher die Messer, heute schleife ich Wörter und Texte.

Weitere ähnliche Beiträge